hl-Studios: Mit neuem Format auf Wachstumskurs

Die hl-Studios GmbH trotzt der Corona-Krise und investiert in die Erweiterung ihres Firmensitzes.

Ein vor Kurzem eröffneter Neubau am Standort Erlangen-Tennenlohe lässt die räumlichen Kapazitäten der Agentur für Industriekommunikation wachsen. Ihr stehen nun weitere 2 000 Quadratmeter auf vier Etagen zur Verfügung. Insgesamt zwölf neue Mitarbeiter stellte das Unternehmen seit Beginn der Corona-Pandemie ein.

Ein Grund für den Wachstumskurs ist die in den letzten Monaten Corona-bedingt gestiegene Nachfrage nach digitaler Kommunikation. „Gerade jetzt ist der Bedarf an virtuellen Events besonders hoch, deshalb haben wir zügig reagiert“, sagt Alfons Loos, Geschäftsführer der hl-Studios. Um die Wünsche der Kunden nach virtuellen Live-Veranstaltungen zu befriedigen, hat die Agentur ihr Aufnahmestudio kurzerhand aufgewertet. Mit den sogenannten „Hybrid Shows“ entwickelte hl-Studios ein neues Format, das reale und virtuelle Komponenten in Echtzeit kombinieren kann. So sind neuerdings etwa digitale Pressekonferenzen in einer 3D-Umgebung möglich, die live im Netz gestreamt werden können.