Erneuerung der Regnitzbrücke: Sperrung des „Herzogenauracher Damms“ vom 21. März 2016 bis November 2016

Das Staatliche Bauamt Nürnberg erneuert ab dem 29. Februar 2016 zwischen Erlangen-Frauenaurach und Erlangen-Bruck die Regnitzbrücke. Bis Mitte März wird die provisorische Brücke für Fußgänger und Radfahrer hergestellt.

Ab Montag, 21. März 2016, muss die Staatsstraße zwischen der Schallershofer Straße und der Fürther Straße voll gesperrt werden.

Die ausgeschilderte Umleitungsstrecke für den innerörtlichen Verkehr verläuft von der Staatsstraße 2244 – Niederndorfer Straße über die Frauenauracher Straße, den Büchenbacher Damm und dann über die Äußere Brucker Straße wieder zurück auf die Staatsstraße 2244 (Fürther Straße). Der weiträumige Verkehr wird hingegen über die Autobahn A3 ab der Anschlussstelle Erlangen-Frauenaurach weiter über das Autobahnkreuz Fürth/Erlangen auf die A 73 geleitet und an der Anschlussstelle Erlangen-Bruck wieder zur Staatsstraße 2244 geführt.

Quelle und weitere Infos bei der Stadt Erlangen:
http://www.erlangen.de/desktopdefault.aspx/tabid-1274/704_read-32386

Übersicht über aktuelle und geplante Baumaßnahmen in Erlangen

Diese Informationen finden Sie inklusive einer Kartendarstellung auf den Seiten der Stadt Erlangen an dieser Stelle:

http://www.erlangen.de/desktopdefault.aspx/tabid-1274/

Auf der rechten oberen Spalte finden Sie dort auch die geplanten Maßnahmen der nächsten Jahre als Downloads.

HIERLANG: Kostenloses Parken ab Mitte Februar

Kunden der Erlanger Altstadt können sich auf kostenloses Parken auf dem Theaterplatz und der Fuchsenwiese freuen:

Ab 18. Februar, müssen jeweils donnerstags zwischen 16:00 und 19:00 Uhr keine Parkgebühren entrichtet werden.

Bei einem Pressetermin am Mittwoch, 10. Februar, am Theaterplatz erläutern Oberbürgermeister Florian Janik, Wirtschaftsreferent Konrad Beugel, Knut Harmsen (Industrie- und Handelskammer),
Uwe Werner (Handelsverband Bayern) und Christian Frank (City-Management) Informationsmaterialien und Schilder, die auf das kostenlose Parken hinweisen.

Ziel der Maßnahme, die vorerst bis zum 18. August durchgeführt wird,  ist die Stärkung der Gewerbebetriebe in der Altstadt während der
Bahnbauarbeiten an der Martinsbühler Straße. (Quelle: Stadt Erlangen)